Monatsmitteltemperatur Okt 2018: 12.0   °C Tag Tmin Tmax Tmean Niederschlag Schnee Sonne Spitzenbö
 Abweichung vom Mittel (1961-1990): 2.0   K   °C °C °C mm cm h km/h
 Mittlere Höchsttemperatur: 18.4   °C    
 Absolute Höchsttemperatur: 27.2   °C 1 5.9 16.4 11.6 0.5 0 2.7 30.2
 Mittlere Tiefsttemperatur:   6.1   °C 2 3.8 12.2 9.4 0.0 0 0.6 47.5
 Absolute Tiefsttemperatur: -1.1   °C 3 6.5 17.0 12.4 0.2 0 0.7 41.0
 Eistage (Tmax < 0°C): 0     4 5.0 20.2 11.8 0.0 0 10.7 30.6
 Frosttage (Tmin < 0°C): 1     5 2.2 22.7 11.7 0.0 0 10.1 13.3
 Sommertage (Tmax >= 25°C): 3     6 6.2 22.6 13.9 0.0 0 3.0 25.2
 Heiße Tage (Tmax >= 30°C): 0     7 8.2 21.7 14.5 0.0 0 9.2 31.7
 Niederschlagssumme: 12.1   mm 8 8.4 22.5 13.7 0.0 0 7.7 28.1
 Bezogen auf Mittelwert (1961-1990): 19   % 9 5.6 23.3 13.8 0.0 0 6.2 28.8
 Zahl der Tage mit Niederschlag >= 1.0 mm: 2     10 8.8 24.1 16.2 0.0 0 8.9 34.9
 Größte Tagessumme: 7.4   mm 11 7.3 19.3 14.0 0.0 0 3.2 20.5
 Tage mit geschl. Schneedecke >= 1 cm 0     12 9.3 27.0 16.8 0.0 0 8.9 23.4
 Sonnenscheindauer: 162.9   h 13 7.9 27.2 16.1 0.0 0 10.2 24.1
 Bezogen auf Mittelwert (1961-1990): 155   % 14 7.3 27.0 15.4 0.0 0 10.1 19.1
 Spitzenbö: 75.2   km/h 15 6.2 23.4 13.8 0.0 0 10.0 22.7
16 4.3 23.9 12.7 0.0 0 9.9 20.9
17 4.8 22.6 13.4 0.0 0 8.3 22.3
18 10.2 21.7 15.4 0.0 0 8.3 36.4
19 8.3 19.8 13.0 0.0 0 8.0 26.6
20 5.5 18.6 11.6 0.0 0 7.2 23.8
21 4.9 17.6 9.9 0.0 0 9.4 34.2
22 4.3 17.3 10.7 0.0 0 7.1 35.6
23 1.7 14.5 9.9 0.0 0 0.8 50.4
24 11.1 13.4 12.3 0.1 0 0.0 50.0
25 11.7 15.7 13.4 0.0 0 0.2 32.8
26 9.4 13.8 11.3 2.1 0 0.4 37.8
27 7.0 9.8 8.3 0.8 0 0.0 35.6
28 4.4 7.3 5.4 7.4 0 0.0 47.9
29 4.7 6.5 5.7 0.8 0 0.0 43.2
30 0.2 8.4 6.4 0.2 0 0.1 75.2
31 -1.1 14.0 6.4 0.0 0 1.0 27.4
   
Monat 6.1 18.4 12.0 12.1 0 162.9 75.2


Der Oktober 2018 in Rheinstetten: Deutlich zu warm, sehr trocken und sehr sonnig

Die Monatsmittelwerte und deren Abweichung vom langjährigen Mittelwert in der Übersicht
(Referenzperiode: 1961-1990 links und 1971-2000, rechts):

Parameter Oktober 2018Abw. 1961-1990Abw. 1971-2000
Temperatur 12.0 °C2.0 K2.0 K
Niederschlag 12.1 mm19 %16 %
Sonnenschein 162.6 h155 %162 %

Temperatur
Wie die Vormate konnte auch der Oktober 2018 mit einem deutlichen Temperaturüberschuss aufwarten; mit einer Durchschnittstemperatur von 12.0 °C betrug die Temperaturabweichung am Ende 2.0 Grad gegenüber den langjährigen Mittelwerten der Bezugsperioden 1961-1990 und 1971-2000 mit jeweils 10.0 °C.
Vor allem in den ersten beiden Dekaden präsentierte sich der Monat zum Teil noch sonnig und spätsommerlich warm. Die Tageshöchsttemperaturen erreichten häufig Werte jenseits der 20 °C-Marke und kurz vor Monatsmitte konnten vom 12. bis zum 14. bei Temperaturen um 27 °C sogar noch 3 Sommertage verzeichnet werden. Sommertage sind in einem Oktober selten, in Karlsruhe tritt ein Sommertag durchschnittlich nur etwa jedes zweite Jahr einmal auf. Am wärmsten wurde es am 13. mit 27.2 °C.
Die Unterschiede der Temperatur zwischen Tag und Nacht (Tagesamplitude) erreichten an einzelnen Tagen große Werte um 20 Grad; am 5. beispielweise lag das Temperaturminimum bei 2.2 °C während am Nachmittag das Thermometer bis auf 22.7°C kletterte.
Die letzten 5 Tage des Monats konnten an das hohe Temperaturniveau nicht mehr anknüpfen und bauten den bis dahin entstandenen Temperaturüberschuss kräftig ab. Am 29. kam die Temperatur selbst am Tage nicht über 6.5 °C hinaus und am 31. gab es mit einer Tiefsttemperatur von -1.1 °C den ersten und einzigen Frosttag des Monats.

Niederschlag
Auch den Oktober 2018 kennzeichnet eine extreme Trockenheit. Mit insgesamt 12.1 mm kam noch nicht einmal ein Fünftel (19%) der sonst in einem Oktober üblichen Menge von 63.6 mm zusammen.
Nennenswerter Niederschlag von mehr als 1 mm trat erst am 26. auf, und es gab überhaupt nur 2 Tage mit einer Regenmenge von 1 mm oder mehr; der zweite Tag, gleichzeitig der nasseste des Monats, war mit 7.4 mm der 28. Dieser Tag zeichnete allein für 61% des gesamten Monatsniederschlags verantwortlich.
Messbaren Niederschlag gab es 8 Tagen, vollständig trocken blieb es an 23 Tagen. Vom 4. bis zum 23. fiel überhaupt kein Tropfen Regen.

Sonne
Auch wenn in einem Herbstmonat bei Hochdruckeinfluss gerade im Rheintal die Nebelanfälligkeit deutlich zunimmt, verrichtete die Sonne im diesjährigen Oktober ihre Arbeit noch überreichlich. Mit insgesamt 162.9 Sonnenstunden betrug der Überschuss gegenüber dem langjährigen Mittelwert von 105.1 Stunden knapp 58 Stunden; die Sonnenscheinausbeute entspricht 155% der Norm, somit schien die Sonne jeden Tag rund 2 Stunden länger als üblich.
Zum Vorschein kam die Sonne vor allem an den ersten 22 Tagen des Monats. Die letzten 8 Tage verliefen dagegen ausgesprochen trübe und konnten lediglich mit noch insgesamt 2.5 Stunden Sonnenschein aufwarten.
6 Tage des Monats können als sonnig bezeichnet werden; an ihnen erreichte die Sonnenscheindauer nahezu die maximalen astronomisch möglichen Werte von 10 bis 11 Stunden, wenn man den 16. mit 9.9 Sonnenstunden hier mit berücksichtigt. An 11 Tagen kam die Sonne 1 Stunde oder weniger zum Vorschein.

Wind
Das kräftige Tiefdruckgebiet VAIA, das sich vom 30. bis zum 31. mit seinem Zentrum von den Alpen nordwärts Richtung Dänemark verlagerte, war auch in Karlsruhe für Sturmböen verantwortlich. Die Windgeschwindigkeiten erreichten am 30. Werte bis 75.2 km/h, das entspricht Windstärke 9.

Vergleich mit dem Oktober 2017
Auch im Vorjahr verlief der Oktober deutlich zu warm und zu sonnig, konnte allerdings mit deutlich höheren Regenmengen aufwarten.
Beide Vergleichsmonate wiesen mit 2.0 Grad genau die gleiche positive Temperaturabweichung auf. Auch im Vorjahr wurde es mit Tageshöchsttemperaturen bis über 24 °C um die Monatsmitte herum am wärmsten, Sommertage waren allerdings nicht mehr mit dabei. Und eine weitere Gemeinsamkeit findet sich bei der monatlichen Tiefsttemperatur: Der erste und einzige Frosttag des Monats trat jeweils am 31. auf, in diesem Jahr lag die Temperatur bei -1.1 °C, im Vorjahr bei -1.2 °C.

Im Oktober 2017 konnte ein leichter Niederschlagsüberschuss verzeichnet werden (66.8 mm entsprachen 105% der Norm), während in diesem Jahr lediglich 12.1 mm (19% der Norm) zusammenkamen. Allerdings ging im Vorjahr der meiste Regen auf das Konto eines einzigen Tages, als am 2. eine Tagesregenmenge von 31.5 mm zusammenkam, was knapp der Hälfte des Monatsregens entsprach. Solch große Regenmengen blieben im Oktober 2018 aus, mehr als 7.4 mm am 28. traten nicht auf; allerdings zeichnete auch hier dieser eine Tag für mehr als die Hälfte des gesamten Monatsniederschlags verantwortlich. Mehr als 1 mm regnete es im Vorjahresoktober an 10 Tagen (2018: 2) und vollständig trocken blieb es an 17 Tagen (2018: 23).

In beiden Vergleichsmonaten verrichtete die Sonne ihre Arbeit länger als üblich. Der Sonnenstundenüberschuss betrug dabei allerdings im Oktober 2018 fast 58 Stunden, im Vorjahr waren es nur knapp 20 Stunden. Mehr als 9 Sonnenstunden gab es im Vorjahresoktober an nur 3 Tagen, in diesem Jahr konnten 8 solcher Tage gezählt werden. Weniger als eine Stunde schien die Sonne an 6 (2017) bzw. 11 Tagen (2018).

Wärhend in diesem Jahr im Oktober an einem Tag Sturmböen bis 75.2 km/h (Bft 9) verzeichnet werden konnten, war das im Vorjahr nicht der Fall. Mehr als 66.6 km/h (Bft 8) wurden nicht gemessen.


© Bernhard Mühr, 5. November 2018