Monatsmitteltemperatur Okt 2017: 12.0   °C Tag Tmin Tmax Tmean Niederschlag Schnee Sonne Spitzenbö
 Abweichung vom Mittel (1961-1990): 2.0   K   °C °C °C mm cm h km/h
 Mittlere Höchsttemperatur: 17.4   °C    
 Absolute Höchsttemperatur: 24.4   °C 1 9.0 17.9 12.7 0.0 0 6.7 19.4
 Mittlere Tiefsttemperatur:   7.6   °C 2 9.1 18.0 14.6 31.5 0 0.0 50.8
 Absolute Tiefsttemperatur: -1.2   °C 3 7.5 17.6 13.9 1.5 0 4.3 37.4
 Eistage (Tmax < 0°C): 0     4 7.7 16.3 11.8 0.0 0 3.2 38.2
 Frosttage (Tmin < 0°C): 1     5 8.8 19.2 13.3 2.9 0 4.9 62.6
 Sommertage (Tmax >= 25°C): 0     6 7.3 13.7 10.0 1.0 0 1.1 37.4
 Heiße Tage (Tmax >= 30°C): 0     7 8.2 15.3 11.1 2.8 0 3.3 47.9
 Niederschlagssumme: 66.8   mm 8 10.0 15.6 12.0 2.1 0 0.4 49.7
 Bezogen auf Mittelwert (1961-1990): 105   % 9 10.8 16.1 12.8 0.0 0 3.5 20.5
 Zahl der Tage mit Niederschlag >= 1.0 mm: 10     10 10.2 14.5 12.4 0.4 0 0.5 42.5
 Größte Tagessumme: 31.5   mm 11 9.7 19.0 14.0 0.0 0 3.0 29.9
 Tage mit geschl. Schneedecke >= 1 cm 0     12 8.5 19.3 14.1 0.0 0 2.5 42.5
 Sonnenscheindauer: 124.6   h 13 8.8 21.2 14.0 0.0 0 8.8 20.9
 Bezogen auf Mittelwert (1961-1990): 119   % 14 6.3 22.4 12.8 0.0 0 8.8 12.2
 Spitzenbö: 66.6   km/h 15 7.3 23.1 12.7 0.0 0 6.6 8.6
16 6.7 24.4 13.8 0.0 0 9.7 10.4
17 6.2 23.2 12.9 0.0 0 9.5 11.5
18 5.4 22.4 11.9 0.0 0 9.4 17.3
19 5.3 21.1 11.9 0.0 0 5.6 10.1
20 11.1 18.3 13.7 0.4 0 0.7 37.4
21 9.4 20.8 13.5 9.6 0 2.3 53.3
22 9.2 12.9 10.6 2.4 0 1.7 53.3
23 8.6 12.3 10.2 0.9 0 0.7 38.9
24 10.8 16.6 13.4 0.0 0 1.8 32.0
25 10.7 18.4 14.3 0.0 0 4.5 31.0
26 7.8 17.6 12.0 0.0 0 3.1 21.6
27 6.7 15.9 12.3 1.7 0 3.9 30.6
28 6.0 11.1 8.8 0.3 0 0.9 62.6
29 2.6 13.6 9.2 9.3 0 2.0 66.6
30 1.3 10.7 5.9 0.0 0 4.2 19.8
31 -1.2 11.3 4.6 0.0 0 7.0 13.7
   
Monat 7.6 17.4 12.0 66.8 0 124.6 66.6


Der Oktober 2017 in Rheinstetten: Deutlich zu warm bei überdurchschittlicher Sonnenscheindauer und ausgeglichener Niederschlagsbilanz

Die Monatsmittelwerte in der Übersicht (Referenzperiode: 1961-1990):

Temperatur12.0°C+2.0
Niederschlag66.8 mm105 %
Sonnenschein124.6 h119 %


Die Monatsmittelwerte in der Übersicht (Referenzperiode: 1971-2000):

Temperatur12.0°C+2.0
Niederschlag66.8 mm90 %
Sonnenschein124.6 h124 %

Temperatur
Nach einem zu kühlen Vormonat konnte der Oktober wieder einem kräftigen Temperaturüberschuss aufwarten, er betrug 2.0 Grad gegenüber dem langjährigen Mittelwert von 10.0°C. Zur Monatsmitteltemperatur von 12.0°C trug ein vor allem tagsüber warmes mittleres Monatsdrittel bei, das von jeweils einem deutlich kühleren Monatsanfang und Monatsende flankiert wurde.
Tageshöchsttemperaturen von mehr als 20°C traten zwischen dem 13. und dem 21. insgesamt 8 Mal auf, mit 24.4°C am 16. wurde ein Sommertag jedoch knapp nicht mehr erreicht. Ansonsten lag tagsüber die Temperatur im Bereich zwischen 13 und 20°C, gegen Ende des Monats konnte die 10°C-Marke nur noch knapp verteidigt werden.
Der Oktober 2017 verdankt seine deutlich positive Temperaturabweichung vor allem den vergleichsweise milden Nächten, in denen das Thermometer fast immer Werte von mehr als 5°C anzeigte. Erst an den letzten 3 Tagen wurde es nachts sehr frisch und mit einem Schwall frischer Polarluft sank die Temperatur in der klaren Nacht zum 31. erstmals wieder unter Null Grad ab - der erste Frosttag der Saison.

Niederschlag
Die Gesamtniederschlagssumme lag im Oktober 2017 bei 66.8 mm und damit nur wenig über dem langjährigen Vergleichswert von 63.6 mm (1961-1990). Bezogen auf den langjährigen Mittelwert des feuchteren Referenzzeitraums von 1971-2000 (73.9 mm) ergibt sich allerdings ein Regendefizit von 7.1 mm oder 10%.
Fast die Hälfte des Monatsregens geht auf das Konto eines einzigen Tages, nämlich des 2., an dem alleine 31.5 mm Regen fiel; mit dieser Regenmenge avancierte der 2. zum zweitnassesten Tag des gesamten bisherigen Jahres nach dem 13. September. Ansonsten traten nur noch zwei weitere Tage mit größeren Regenmengen in Erscheinung, als am 21. und 29. jeweils etwas mehr als 9 mm Regen niedergingen. Insgesamt gab es an 10 Tagen mindestens 1 mm Regen während es an 17 Tagen vollständig trocken blieb.

Sonne
Die Sonnenscheinausbeute des Oktobers 2017 betrug 124.6 Stunden und liegt damit knapp 20 Stunden über dem Soll von 105.1 Stunden, das sind durchschnittlich 38 Minuten pro Tag.
Der wärmste Witterungsabschnitt um die Monatsmitte herum ging gleichzeitig mit den sonnigsten Tagen einher, am 16., 17. und 18. des Monats schien die Sonne nahezu ungestört knapp 10 Stunden lang. An den anderen Tagen hinderten mehr oder weniger viele Wolken die Sonne an ihrer Arbeit und an 6 Tagen kam sie weniger als eine Stunde oder überhaupt nicht zum Vorschein.

Wind
Im Oktober 2017 fegten einige Herbststürme über Deutschland hinweg (z.B. "Xavier" und "Herwart") und richteten etlichen Schaden an; den Oberrhein überquerten ihre Sturmfelder aber nur in sehr abgeschwächter Form. So konnten in Rheinstetten keine Sturmböen von 75 km/h (Bft 9) oder mehr verzeichnet werden. Mit "Herwart" erreichten die maximalen Windgeschwindigkeiten am 29. Werte von 66.6 km/h, das sind stürmische Böen der Stärke 8.

Klingenmünster, 29.10.2017, 15:37 MEZ
Blick von Westen auf das Oberrheintal; zwar sonnig aber kühl in der hinter der Kaltfront von "Herwart" eingeflossenen Polarluft

Vergleich mit dem Oktober 2017
Im Vorjahr wies der Oktober umgekehrte Vorzeichen auf, er war zu kalt, zu trocken und zu trübe.
Die Mitteltemperatur lag im Oktober 2016 bei 9.8°C und damit mehr als 2 Grad unter dem diesjährigen Monatsmittelwert von 12.0°C. Ganz anders als in diesem Jahr sanken die Temperaturen im Vorjahresoktober in den Nächten zumeist unter 5°C, wenngleich noch kein Frosttag verzeichnet werden konnte (Monatstiefsttemperatur 2016: 0.6°C, 2017: -1.2°C). Am anderen Ende der Temperaturskala findet sich im Vorjahr eine Monatshöchsttemperatur von gerade einmal 19.4°C, während 2017 an 8 Tagen das Thermometer die 20°C-Marke überschritt und mit 24.4°C ein Sommertag zumindest in Reichweite lag.

In beiden Vergleichsmonaten konnten in etwa gleich viele Regentage verzeichnet werden (2016: 9, 2017: 10), die aber in der Summe den Oktober 2017 zum deutlich nasseren Monat machten. Der Unterschied beträgt rund 15 mm. Der reregnreichste Tag im Vorjahresoktober wartete mit nur 11.5 mm auf, 2017 war es mit 31.5 mm fast drei mal soviel. Ohne jeden Regen blieben im Vorjahresoktober 18 Tage (2017: 17 Tage).

Mehr als eine Sonnenstunde pro Tag liegt zwischen den beiden Oktobermonaten 2017 und 2016. Im diesjährigen Oktober zeigte sich die Sonne weitaus spendabler und schien über 36 Stunden länger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Diesen Sachverhalt unterstreicht auch die Tatsache mit 12 trüben Tagen (Sonnenscheindauer weniger als 1 Stunde) im Oktober 2016, während im Oktober 2017 nur 6 solcher Tage beobachtet wurden. Der diesjährige Oktober verzeichnete immerhin drei Tage mit der nahezu astronomisch möglichen Sonnenscheindauer von knapp 10 Stunden, der Oktober im Vorjahr hatte nur einen einzigen solchen Tag im Angebot.

Auch im Vorjahr erreichte der Wind im Oktober zu keiner Zeit Sturmstärke. Mehr als 47.9 km/h (Bft 6) waren nicht drin. Im Oktober 2017 betrug die maximale Windgeschwindigkeit 66.6 km/h (Bft 8).


© Bernhard Mühr, 1. November 2017