Monatsmitteltemperatur Apr 2018: 14.0   °C Tag Tmin Tmax Tmean Niederschlag Schnee Sonne Spitzenbö
 Abweichung vom Mittel (1961-1990): 4.5   K   °C °C °C mm cm h km/h
 Mittlere Höchsttemperatur: 20.7   °C    
 Absolute Höchsttemperatur: 28.7   °C 1 5.1 8.7 7.2 2.8 0 0.3 64.8
 Mittlere Tiefsttemperatur:   6.6   °C 2 -0.7 15.4 8.5 0.3 0 6.6 20.2
 Absolute Tiefsttemperatur: -0.7   °C 3 8.3 20.8 14.7 0.6 0 7.8 43.2
 Eistage (Tmax < 0°C): 0     4 9.5 17.7 12.1 4.2 0 2.7 77.8
 Frosttage (Tmin < 0°C): 1     5 5.6 12.4 10.0 2.2 0 1.0 54.4
 Sommertage (Tmax >= 25°C): 6     6 0.9 17.5 10.3 0.0 0 12.2 40.7
 Heiße Tage (Tmax >= 30°C): 0     7 1.1 23.4 13.0 0.0 0 12.1 24.1
 Niederschlagssumme: 29.5   mm 8 4.6 24.2 14.9 0.0 0 10.3 29.9
 Bezogen auf Mittelwert (1961-1990): 45   % 9 7.4 19.0 14.4 0.0 0 0.9 23.4
 Zahl der Tage mit Niederschlag >= 1.0 mm: 7     10 6.3 19.6 12.0 3.5 0 4.2 55.4
 Größte Tagessumme: 7.3   mm 11 2.1 18.9 12.0 0.0 0 11.8 38.2
 Tage mit geschl. Schneedecke >= 1 cm 0     12 6.7 19.8 13.2 0.0 0 5.5 37.8
 Sonnenscheindauer: 241.0   h 13 4.8 14.0 9.6 3.3 0 0.6 33.1
 Bezogen auf Mittelwert (1961-1990): 155   % 14 2.4 20.7 12.5 0.0 0 10.8 20.5
 Spitzenbö: 77.8   km/h 15 9.8 20.7 15.5 0.3 0 6.6 20.2
16 8.7 21.0 15.6 0.0 0 9.9 27.0
17 5.3 23.6 14.8 0.0 0 12.6 18.0
18 6.6 25.4 17.0 0.0 0 12.8 41.0
19 11.4 27.2 19.1 0.0 0 12.8 37.4
20 7.5 28.0 17.4 0.0 0 12.6 15.1
21 7.7 28.7 18.0 0.0 0 12.3 16.9
22 8.8 27.9 19.5 0.0 0 10.9 28.4
23 13.4 20.1 16.3 4.8 0 2.1 46.4
24 9.3 21.2 15.4 0.0 0 9.3 33.8
25 8.4 20.5 15.0 0.1 0 7.5 58.0
26 5.0 16.2 11.8 0.0 0 8.6 47.2
27 1.6 22.5 13.2 0.0 0 10.9 30.2
28 9.6 20.2 14.3 7.3 0 6.5 23.8
29 9.9 25.9 17.5 0.1 0 9.8 55.8
30 9.9 18.4 14.3 0.0 0 9.0 66.6
31  
   
Monat 6.6 20.7 14.0 29.5 0 241.0 77.8


Der April 2018 in Rheinstetten: Extrem warm, viel zu trocken und überaus sonnig

Die Monatsmittelwerte und deren Abweichung vom langjährigen Mittelwert in der Übersicht
(Referenzperiode: 1961-1990 links und 1971-2000, rechts):

Temperatur14.0°C4.5 K
Niederschlag29.5 mm45 %
Sonnenschein241.0 h155 %
Temperatur14.0°C4.4 K
Niederschlag29.5 mm51 %
Sonnenschein241.0 h146 %

Temperatur
Nach einem etwas zu kalten Vormonat legte die Durchschnittstemperatur des April gegenüber dem März um fast 9 Grad zu und betrug 14.0°C. Die Abweichung vom langjährigen Mittel lag bei 4.5 Grad, was den April 2018 zum zweitwärmsten seit Aufzeichnungsbeginn im Jahre 1876 in Karlsruhe machte; eine geringfügig größere Abweichung wies nur noch der April 2007 auf (4.9 Grad).
Der Monat begann kühl und mit einer maximalen Temperatur von nur 8.7°C avancierte der 1. zum einzigen Tag mit einer Höchstemperatur von unter 10°C. In der darauf folgenden Nacht kühlte es stark ab und in der Frühe des 2. lag die Temperatur bei einem Wert von -0.7°C, der tiefste des gesamten Monats und gleichzeitig einziger Frosttag.
Tags darauf erklomm das Thermometer bereits die 20°C-Marke und die stellte auch im restlichen Monat keine große Hürde mehr da; insgesamt 18 Mal konnte dieser Wert übertroffen werden. Vom 18. bis zum 22. erinnerte der April dann schon eher an den Sommer, als mit Höchsttemperaturen bis 28.7°C (21.) 5 Sommertage in Folge auftraten, dazu kam ein weiterer am 29.
Bei häufig geringer Bewölkung wurde es in den Nächten frisch. Nur zwei Mal lag die Tiefsttemperatur über 10°C, die wärmste Nacht (13.4°C) trat am 23. auf.

Niederschlag
Die ungewöhnlich trockene Witterung des Märzes fand im April eine Fortsetzung. Mit einer Monatssumme von 29.5 mm wurde noch nicht einmal die Hälfte (45%) der sonst in einem April üblichen Menge von 66 mm erreicht.
Es regnete nur sporadisch, lediglich 7 Mal konnte einer Niederschlagsmenge von mindestens 1 mm verzeichnet werden. Größere Regenmengen von 10 mm oder mehr traten überhaupt nicht auf, am 28. konnte die größte Tagesmenge von 7.3 mm verbucht werden. An 18 Tagen blieb es vollständig trocken.

Sonne
Im Winter gehen Hochdruckwetterlagen häufig mit Nebel oder Hochnebel einher, im Frühjahr hingegen scheint unter Hochdruckeinfluss zumeist die Sonne. Das war im April 2018 besonders häufig der Fall. Und so verwundert es nicht, dass am Ende mit insgesamt 241 Stunden (155% der Norm) die Sonnenscheinbilanz eindrucksvoll ausfiel. Die Sonne schien somit im Schnitt jeden Tag fast 3 Stunden länger, als es der langjährige Durchschnitt in einem Aprilmonat erwarten lässt.
An nur 3 Tagen ließ sich die Sonne weniger als eine Stunde lang blicken, mehr als 10 Stunden lang kam sie 12 Mal zum Vorschein.

Wind
Am 4. zeichnete das Tiefdruckgebiet "Hypatia" für die größten Windgeschwindigkeiten des gesamten Monats verantwortlich. Unter seinem Einfluss traten im Raum Karlsruhe Sturmböen bis 77.8 km/h auf (Windstärke 9). Auch an anderen Tagen frischte der Wind zuweilen stürmisch auf, Windböen der Stärke 8 (ab 62 km/h) wurden am Monatsersten und am Monatsletzten verzeichnet.

Schöllbronn, 19.04.2018, 15:52 MESZ
Mitte April: Obstbäume in voller Blüte. Foto: Bernhard Mühr

Vergleich mit dem April 2017
Im Vorjahr präsentierte sich der April mit einer ausgeglichenen Temperaturbilanz, bei einer Durchschnittstemperatur betrug die Abweichung vom langjährigen Mittelwert lediglich 0.1 Grad (2018: 4.5 Grad). Im Vorjahresapril konnte immerhin auch ein Sommertag verzeichnet werden, als die Höchsttemperatur am 10. bis auf 25.3°C kletterte. In diesem Jahr allerdings traten gleich 6 Sommertage auf, davon 5 in Serie, und der absolute Höchstwert der Temperatur lag bei 28.7°C.
Während im diesjährigen nur noch ein einziges Mal geringer Nachtfrost auftrat (-0.7°C am 2.), sank im Vorjahr das Thermometer noch 6 Mal in den Frostbereich, die tiefste Temperatur erreichte dabei einen Wert von -3.4°C.

Keine großen Unterschiede lassen sich beim Niederschlag ausmachen, denn beide Vergleichsmonate wiesen am Ende ein erhebliches Niederschlagsdefizit auf. Mit insgesamt nur 19.8 mm (30% der Norm) war der April im Vorjahr noch trockener als im April 2018, der es immerhin auf 29.5 mm brachte (45% der Norm). In beiden Monaten konnten jeweils 7 Tage mit einer Niederschlagsmenge von mindestens 1 mm verzeichnet werden.

Die Sonne machte in beiden Monaten Überstunden. In diesem Jahr betrug die Sonnenausbeute 241 Stunden (155% der Norm) und lag damit noch rund 32 Stunden über dem bereits sehr sonnigen Vorjahresapril, der es auf insgesamt 208.8 Stunden (135% der Norm) brachte. Die Zahl der Tage mit mehr als 10 Sonnenstunden betrug im April 2018 12 (2017: 10).

Der April 2017 präsentierte sich recht windschwach, es konnte in Rheinstetten keine Bö mit mehr als 50.6 km/h verzeichnet werden. Im diesjährigen April hingegen wurden an zwei Tagen stürmische Böen gemessen (Windstärke 8), und einmal traten sogar Sturmböen bis 77.8 km/h (Windstärke 9) auf.


© Bernhard Mühr, 1. Mai 2018